AGB

Durch Buchung und/oder mit dem Betreten der Außen- und Innenanlagen der AREA50FUN GmbH durch Spieler und Gäste werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wirksam.

Jede Buchung stellt den Abschluss eines Vertrages dar, dem die allgemeinen Geschäftsbedingungen der AREA50FUN GmbH zu Grunde liegen. Bei einer Buchung von weniger als 30 Spielern behalten wir uns das Recht vor weitere Spieler dazu zu buchen.

DownloadUnsere aktuellen AGB können
hier heruntergeladen werden.

Spieleinheit Lasertag

Eine Spieleinheit besteht aus der Nettospielzeit von 15 Minuten.

Preise/Buchungen/Vorkasse

Der Eintrittspreis wird mit der Buchung der Arena fällig und ist mindestens 48 Stunden vor dem gebuchten Termin zu begleichen.
Beim Nichterscheinen von Teilnehmern angemeldeter Gruppen, behält sich der Betreiber das Recht vor, den Eintrittspreis der nicht erschienenen Teilnehmer bei den erschienenen Teilnehmern oder der Person, die gebucht hat, einzufordern.

Verspätete Ankunft beim Veranstaltungsort berechtigt nicht zu einem Wertausgleich oder Verlängerung der gebuchten Zeit. Diese Maßnahmen liegen im Ermessen des Betreibers und können nicht ohne Zustimmung eingefordert oder im Fall von Zahlungen durch den Spieler/Gast zurückgehalten werden.

Es gelten die jeweiligen, an der Anmeldung ausliegenden, Preise. Die Preise sind dem Aushang zu entnehmen.

Angebote, Rabatte und Aktionen sind nicht miteinander kombinierbar.
Gutscheine für Freispiele sind nur zu den regulären Öffnungszeiten und Mo – Do gültig. Pro Person wird nur ein Gutschein eingelöst. Bei Gruppenbuchungen werden prinzipiell keine Gutscheine eingelöst. Ausgenommen hiervon sind käuflich erworbene Geschenkgutscheine.
Geschenkgutscheine sind nach Ausstellungsdatum 2 Jahre gültig, eine Barauszahlung und/oder Teileinlösung ist nicht möglich.

Stornierungen

Gebuchte Spiele können bis 48 Stunden vor Spielbeginn storniert werden, ohne dass eine Zahlungsverpflichtung entsteht. Bei einer Stornierung nach 48 Stunden vor Spielbeginn sind 50 % des Preises zu entrichten. Bei einer Stornierung nach 24 Stunden vor Spielbeginn oder bei Nichterscheinen wird der volle Preis fällig.

Haftung

Der Spieler/Gast haftet in vollem Umfang für Schäden an der Ausrüstung und Einrichtung, die er durch unsachgemäße Handhabung oder Fahrlässigkeit verursacht, dies gilt auch für die Außenanlage/Parkplatz der Area50Fun GmbH.
Eltern bzw. Aufsichtspersonen haften für die von ihren Kinder bzw. Aufsichtspflichtigen verursachten Schäden, ohne dass es dazu des Nachweises eines Verschuldens bedarf.

Alle Einrichtungen sind funktionsgerecht und schonend zu behandeln. Für Schäden, die durch unsachgerechte Nutzung oder Fahrlässigkeit auftreten haftet der Spieler/Gast in vollem Umfang.

Ausrüstung

Die Ausrüstung (Phaser und Weste) werden durch den Spieler auf eigene Gefahr genutzt. Die Spieler sind verpflichtet, sorgsam mit der Ausrüstung umzugehen. Bei vom Spieler verursachten Schäden oder massiven Abnutzungen an der Ausrüstung behält sich der Betreiber das Recht vor, Schadensersatz inklusive Nutzungsersatz zu verlangen. Sollte die Ausrüstung, durch den Spieler verursacht, defekt sein, kann die Area50Fun GmbH einen pauschalierten Schadensersatz von 4000,00 EUR statt des konkret berechneten Schadens verlangen. Der Spieler ist berechtigt, nachzuweisen, dass ein Schaden nicht oder nicht in dieser Höhe eingetreten ist.

Notausgänge

Die Notausgänge dürfen nur im Brand- oder Notfall benutzt werden. Zuwiderhandlungen und dadurch entstehende Schäden werden zur Anzeige gebracht.

Regeln

Das Mindestalter für eine Teilnahme am Lasertag-Spiel ist 12 Jahre.

In der Arena (Spielfeld) ist folgendes untersagt:
  • Rennen
  • Klettern auf/über/unter Hindernisse
  • Hinlegen
  • Körperkontakt jeglicher Art – es ist ein Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten
  • Während des Spiels müssen immer beide Hände am Phaser sein!
  • Tarnkleidung und/oder militärische Uniformierungen sowie Maskierungen/Vermummungen sind bei uns nicht gestattet!

Fairplay

Beim Lasertag steht der Spielspaß im Vordergrund. Es geht nicht um das Bekämpfen des Gegners sondern um die Erzielung von Treffern und Punkten. Folgendes Verhalten schaden dem Spielpass bzw. der Fairness und sind untersagt:

a) Verdecken der Sensoren an den Ausrüstungsgegenständen
b) Verschieben der Hindernisse

Ziel ist Spaß – aus dem Grund ist unsportliches und unsoziales Verhalten strengstens untersagt. Dazu zählt u.a: Sensoren zuhalten, schubsen, treten. Fairplay ist Grundlage des Spieles.

Anweisungen des Personals

Den Anweisungen des Personals ist uneingeschränkt Folge zu leisten. Verstöße gegen die Spielregeln können mit sofortigem Spielausschluss geahndet werden.

Alkohol

Der Verkauf von Alkohol an Minderjährige ist nicht gestattet. Beim Kauf von alkoholischen Getränken muss ein gültiger Personalausweis oder Reisepass vorgezeigt werden. Alkoholisierte Personen werden zum Spiel nicht zugelassen.

Fotografieren/Filmen

Das Fotografieren oder Filmen zu privaten wie zu gewerblichen Zwecken ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet. Zuwiderhandlungen und dadurch entstehende Schäden werden zur Anzeige gebracht. Im Wartebereich (Lounge) bitte vorher das Servicepersonal informieren. Das Fotografieren in der Arena (Spielfeld) ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Geschäftsleitung gestattet.

Mit dem Betreten der Außen- und Innenanlagen der Area50Fun GmbH erklärt sich jeder Spieler/Gast damit einverstanden, jederzeit fotografiert oder gefilmt werden zu können. Ebenso erklärt sich jeder Gast damit einverstanden, Fotografien seiner Person auf der Homepage oder der Facebook- Seite veröffentlicht zu sehen.

Für abhanden gekommene Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

Fundsachen sind unverzüglich am Empfang abzuliefern. Das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränken ist untersagt. Reinigungskosten werden bei Zuwiderhandlung in Rechnung gestellt. Jegliche Geschäftstätigkeit Dritter ist auf dem gesamten Gelände und in den Geschäftsräumen der Area50Fun GmbH untersagt.

Rauchen

In der gesamten Innenanlage besteht Rauchverbot. Rauchen ist in der Außenanlage nur in den ausgewiesenen Bereichen gestattet. Zuwiderhandlungen und dadurch entstehende Schäden werden in Rechnung gestellt und zur Anzeige gebracht.

Zuwiderhandlungen

Sollte es aufgrund der Verletzung dieser Geschäftsbedingungen notwendig sein, kann der Betreiber den Ausschluss von der weiteren Nutzung der Anlage ohne Befreiung von der Verpflichtung zur Zahlung des jeweils gültigen Preises sowie weitergehend Hausverbot verfügen. Ein Anspruch auf Rückerstattung der bereits gezahlten Entgelte für die ausgeschlossene Nutzung besteht nicht. Die Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatz- und anderen gesetzlichen Ansprüchen bleibt vorbehalten.

Haftungsbegrenzung

Für selbstverschuldete Unfälle oder Unfälle, die durch Missachtung der Spielregeln oder Anweisung des Servicepersonals geschehen, wird keine Haftung übernommen. Dasselbe gilt für Schäden, die durch Dritte verursacht werden. Die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungshilfen und gesetzlichen Vertreter.

Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere vorstehende Bestimmungen unwirksam sein, so hat dieses auf den Bestand der anderen Bestimmungen keinen Einfluss.

Es gilt deutsches Recht. Bei Streitigkeiten gilt für beide Parteien der Sitz der Gesellschaft als vereinbarter Gerichtsstand.